Hallo liebe Leser,

gestern, bei einer Exkursion, ist mir ein besonderer Fund geglückt. Unter einem Stein fand ich winzige Arbeiterinnen, die sich langsam und bedächtig fortbewegten. Ich war unschlüssig, doch denke ich sollte es sich hierbei um Stenamma debile handeln. Bestätigung erwünscht.

Sie wird eher selten gefunden, da sie dort lebt, wo eigentlich sonst keine Ameisen vorkommen, nämlich mitten im Wald unter tiefen Steinen. Noch dazu sind sie sehr klein und unaufällig, gut getarnt. Werden sie gestört, stellen sie sich tot, und purzeln herba wie ein kleiner Erdbrocken. Ihre Nester sind klein, kaum mehr als 50 Arbeiterinnen, manchmal mehrere  Königinnen (fakultativ polygyn). Sie gedeihen nur bei Temperaturen unter 20°C gut, zuviel wärme wirkt schädlich auf sie. Das Nest habe ich nicht gefunden, es kann sich auch bis zu 45 cm tief in der Erde befinden. Dafür 3 Arbeiterinnen, welche ich nun unter dem Mirkroskop fotographieren konnte.

Advertisements