Auch wenn ich nicht viel von der Kolonie mitbekomme, ihr scheint es gut zu gehen. Heimchen mögen sie gerne, und ebenso Zuckerwasser. Interessant an ihnen ist, und darin unterscheiden sie sich sehr von Myrmica rubra, dass sie so gut wie keine Ausbruchsversuche machen. Das Terrarium ist zwar mit Paraffinöl abgesichert, allerdings klettern sie nie die Scheiben hoch – und das Gras hängt auch an der Seite heraus, darauf klettern sie nie herum. Sie sind so dunkel gefärbt wie die Erde, manchmal sind sie nur schwer zu entdecken. Gänge sehe ich überall an der Scheibe, obwohl da kein Lichtschutz drauf ist – dafür nie Brut, oder wenigstens mal die Königin. Sie sind sehr grabfreudig, haben quasi überall ihre Gänge – aber sie haben keine Kraterauswürfe, sind geschickte, unauffällige Buddler.
Gestern und Heute haben sie zum ersten mal den Ytong bezogen, und ein paar Puppen hineingelegt. Hoffe natürlich, dass dort bald mehr zu sehen sein wird, mache mir Sorgen um die Königin.
BildBildBild

Advertisements