Die Anzahl der Brut wächst, und auch Arbeiterinnen werden immer mehr. Es sind nämlich inzwischen 5 Arbeiterinnen und 7 Puppen. Die Kolonie benutzt interessanter Weise mittlerweile beide Nester gleichzeitig, Brut und Arbeiterinnen befinden sich sowohl in dem Reagenzglas als auch im Ytongnest. Im Reagenzglas ist es immer deutlich wärmer, dort werden hauptsächlich Larven gelagert (mit Außnahme einer sehr frischen Puppe). Puppen, Eier und Königin finden sich zumeist im Ytongnest.
Sie nehmen immer sehr gut Nahrung an, die Larven haben einen großen Hunger – nur selten bleibt mal was übrig, und das wird von den vielen Springschwänzen entsorgt.
BildBildBild

Advertisements