Abstract

The Diacamma are doing well, and the plants in the terrarium are growing good, only the moss died. There is now another cohabitant, a Temnothorax cf. exilis colony from croatia. They are living in the wood.The two ant colonys are ignoring eatch other.

__________

Das Becken hat sich relativ eingependelt. Leider ist, wie es mir eigentlich fast immer passiert, ein Großteil der Moose gestorben. Die werden so komisch weiß, ich glaube das ist ein Pilz. Jedenfalls wächst ansonsten alles recht gut, das Efeu und die andere bodenbedeckende Pflanze haben sich schon ausgebreitet. Und hin wieder kommt sogar ein Pilzfruchtkörper unter dem alten Ast hervor.
Bild
Bild
Außerdem gibt es weitere Bewohner: Ein Temnothorax sp. Volk aus Kroatien nistet jetzt in dem Ast. Man sieht ihren Nestaushub. Den Diacamma geht es ganz gut, sie haben wieder einiges an Brut, alerdings gibt es nicht ganz so viel zu Essen momentan. Dafür wird sich umso mehr auf das Zuckerwasser gestürtzt.
BildBild
Temnothorax sp.- Nest:
Bild
Die Bauten am Nesteingang haben sie nach einiger Zeit eingestellt, finde ich zwar schade, aber es ist ihre Sache. Als ich einige Zeit lang die Heizmatte nicht unter dem Ytongnest am Rand hatte, haben sie angefangen sich ein weiteres Nest zu bauen, bestehend aus einem Erdaushub unter der Tillsandie. Dort sind sie dann aber wieder ausgezogen.

Advertisements