Abstract

Long time I didn’t made an update about my forest terrarium. It’s still existing, and is now in hibernation in my cellar. Here is a short review what I’ve reached whith it:

-I’ve keept Myrmica rubra, Temnothorax nylanderi, Temnothorax affinis, Leptothorax acervorum, Aphaenogaster subterranea, Formica fusca, Camponotus ligniperda and Camponotus truncatus together

-intraspecific behavior of Temnothorax nylanderi
-rivalry behavior of Temnothroax, Aphaenogaster subterranea and Formica fusca
-temporary lousekeeping and observation of the behavoir between Mymrica rubra and Temnothorax nylanderi
-aggressiveness, nesting behavoir and nutritional requirements of the diverse ant species
-relationships between ants and other arthropods (e.g. bugs, different spiders, centipides and so on)

Also the Temnothorax nylanderi and the Leptothorax acervorum had a nuptial flight in my terrarium, I’ve also seen wingless queens, but I’m not sure whether there are copulated. I had problems with the natural cyklus of the ants, because I kept them too warm, they though that its autumn when it was just high summer. I’m very sorry I haven’t any more pictures, instead I show you my videos from last year (2009). I want to continue this experiment next year.

_____________

Hallo,

nun ist es schon einige Zeit her, ein halbes Jahr, dass ich hier nicht mehr berichtet habe. Zuerst mal das Wichtigste: Ich habe das Waldterrarium noch, und es wurde schon vor ein paar Wochen eingewintert, diesmal nicht wie letztes Mal draußen, sondern im Frostfreien Keller. Denn das letzte Mal sind mir wegen dem Frost die ganzen Myrmica eingangen.
Es lief vor sich hin, aber nun nach anderthalb Jahren fehlt die Lust, darüber zu berichten, und sich intensiv um das Terrarium zu kümmern. Es ist zuletzt wie letztes Jahr passiert, Asseln, Regenwürmer und weitere Destruenten haben ihr bestes gegeben, das Terrarium besteht eigentlich nur noch aus einer homogenen Humusschicht, ein paar einheitlichen, morschen Ästen mit Laub und dem Efeu. Alles andere ist abgestorben und wurde verwertet. Nächstes Frühjahr dann wird es neu aufgefüllt, und erwacht wieder zu Leben, ich hoffe sehr dass die Ameisen es alle schaffen. Ich hoffe freudig auf das nächste, Frühjahr, bin aber doch ganz froh um die Pflegepause.

Den abschließenden Post möchte ich als Rückblick nutzen, und Beobachtungen und weiteres zusammenfassen. Es ist mir gelungen, folgende Artenin dem Waldterrarium zu halten:
Myrmica rubra, Temnothorax nylanderi, Temnothorax affinis, Leptothorax acervorum, Aphaenogaster subterranea, Formica fusca, Camponotus ligniperda und Camponotus truncatus.

Das ist eine ganze Menge, und ermöglichte mir vor allem die Ökologie, das zusammenleben, dieser Arten zu untersuchen. Kurz gesagt:
-intraspezifisches Verhalten bei Temnothorax nylanderi
-Konkurrenzverhalten bei Temnothroax, Aphaenogaster subterranea und Formica fusca
-kurzzeitige Blattlaushaltung und Verhaltensbeobachtungen zwischen Mymrica rubra und Temnothorax nylanderi
-Aggressivität, Nistverhalten und Nahrungsbedarf der verschiedenen Kolonien
-Beziehungen zwischen Ameisen und anderen Arthropoden (z.B. Moderkäfer, verschiedene Spinnen, Steinläufer usw.)

Außerdem, darüber habe ich noch gar nicht berichtet, sind die Leptothorax acervorum und die Temnothorax nylanderi geschwärmt. Es liefen sogar unbeflügelte Königinnen danach im Terrarium umher, aber ich weiß nicht sicher, ob sie begattet waren.
Hauptproblem war die Nachstellungen des natürlichen Zyklus: Weil ich sie viel zu warm und bei gleichmäßigen Temperaturen gehalten habe, war im Hochsommer schon Herbst für Ameisen, die Temnothorax sind schon im Juli geschwärmt, die Formica fusca hatten keine Brut, und insgesamt nahm die Aktivität ab. Die beiden Camponotus Arten sind leider verschwunden, ich weiß nicht was mit ihnen passiert ist. Aufgrund dessen versuche ich nächstes Jahr das Terrarium in einen anderen Raum zu stellen, der mehr schwandende Temperaturen hat.
Insgesamt hat es sich auf alle Fälle gelohnt, und die Beobachtungen waren sehr zahlreich und spannend. Dafür aber auch aufwändig, und leider habe ich das Becken etwas vernachlässigt mit der Zeit. Bis nächstes Jahr, ich entschuldige mich mal dafür, dass ich keine Bilder gemacht habe  :sorry:

Nach als Entschuldigung, die bisher hier noch nicht veröffentlichten Videos von 2009 (also letztem Jahr). Diese wurden mit einer richtigen Videokamera aufgenommen, entsprechend gut sind die Aufnahmen. Viel Spaß beim angucken!





Advertisements