Abstract

The spring is coming! Remember the report of last year, here:  https://philipph.wordpress.com/2010/02/24/65/

The snowdrops are blooming, but this is not the only spring-messenger:  The first ants, Lasius sp., are coming out of their nest. In this case, there are some Lasius niger and under a rock Lasius flavus. The Lasius flavus are bringing their aphids up under the rock, so they can eat the first honeydew in this year. And also some myrmecophiles are coming up from nest to feel the warmth: Some ant-fishes are found in the nest of the Lasius flavus under the stone.

____________

Wie auch letztes Jahr gibt es auch diesmal einen kleinen Frühjahrseintrittsbericht von mir. Zur Erinnerung, das war letztes Jahr: https://philipph.wordpress.com/2010/02/24/65/

Erste, schöne warme Tage gibt es hier trotz des harten Winters recht früh, was mich natürlich glücklich macht. Zum Vergleich, 12 Tage früher als letztes Jahr :) Natürlich ist dies nicht der endgültige Anbruch, es werden sicherlich wieder unangenheme Tage kommen, aber das macht ja nichts.
Die ersten bekannten Boten sind die Pflanzen, hm, klar die blühen schon!
Bild
Heute, pünktlich zum Sonnenschein ließen sich einige hübsche Tierchen sichten. Neben Wolfsspinnen, die ohnehin beim kleinsten Sonnenschein unterwegs sind, krabbelten an einigen Stellen schon erste Lasius niger herum. Diese sind gewissermaßen die ersten Boten, und lassen sich von den niedrigen Temperaturen nicht beeinflussen, selbst bei 6°C sind sie zu erkennen, sofern denn die Sonne scheint.
Hier einige Lasius-Arbeiterinnen, die sich neugierig um eine ebenfalls erwachte Schnecke versammelt haben;
Bild
(Anmerkung: Nur durch falsche Wiedergabe durch den Foto sieht der Thorax so rötlich aus! Es handelt sich nicht um L. emarginatus)

Unter einem flachen, von der Sonne bescheinen Stein beobachte ich schon seit 3 Jahren ein Lasius flavus Volk, ob die sich auch schon Blicken lassen? Kurzerhand ein Blick darunter geworfen, natürlich :) Besonders Lasius flavus scheint auch mit den kühlen, nassen Klima kein Problem zu haben.
Kurzerhand werden nämlich Wurzelläuse nach oben geschleppt, und die Arbeiterinnen können wieder ersten Honigtau ernten.
Bild
Und mit den Ameisen werden auch ganz andere Gesellen wieder aktiv. Myrmecophile Ameisenfischchen nutzen den minimal erwärmten Stein auch. Erstaunlich, wie schnell sie schon unterwegs waren, und trotzdem bekam ich ein Foto hin, was sonst fast unmöglich ist.
Bild

Advertisements