Gigantiops destructor Haltungsbericht



Es geht vorran

Heute nur ein kleines Update.
An Pflanzen wächst alles schön weiter, es sit ein richtiger Dschungel mittlerweile. Probleme gibt es nur mit der Luftfeuchtigkeit, da das Terrarium mit einer Seite an der Heizung steht, ist eine Seite trocken, die andere extrem feucht. Es „regnet“ sogar vom Deckel wegen des Kondenzwasser runter, aber ich habe nicht das Gefühl, als würde es die Ameisen sonderlich stören.
Die Aktivität kann ich mittlerweile recht gut beurteilen, sehe regelmäßig Arbeiterinnen draußen. Am öchsten ist sie, wenn das Zuckerwasser leer ist, sind richtige Säufer, die Ameisen. Sie leeren mit einen Zug den kompletten Napf. Und wenn dann leer ist, streift eine Arbeiterin oft ein/zwei Stunden lang in der Arena umher. Ein Zeichen für mich, das Zuckerwasser nachzufüllen.
Die Gelegenheit kann man auch gleich nutzen, um die Tiere zu füttern.
Und um davon ein Video zu machen, tadaa:

Auch der Brut scheint es gut zu gehen, interessanter Weise wachsen die Larven ungleichmäßig. Zwei von ihnen sind sehr fett, die anderen zwei von den ursprünglichen Vier noch nicht ganz so groß. Und hinzu kommt noch eine weitere Larve, welche auch schon relativ groß geworden ist.
Wehe, sie verpuppen sich nicht bald…

Brutstand:

Larven: 5
Eier: unbekannt, aber vorhanden
Puppen: 0
Arbeiterinnen: 4
+Königin

UPDATE: Während meines Urlaubs nach Thailand ist die gesamte Kolonie aufgrund unbekannter Ursache leider eingangen.

Advertisements

Alle selbstgemacht;